Pool-Lolli-Tests (PCR-Tests) und Änderung im Kollegium

Liebe Eltern der Mohnwegschule,

wir starten am kommenden Montag, 10.05.2021, mit den Pool-Lolli-Tests (PCR-Tests).

Detaillierte Informationen sowie Erklärvideos finden Sie unter
https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Gruppe X Dienstag, 11.05.
Gruppe Y Montag, 10.05. und Mittwoch, 12.05.

Am Donnerstag, 13.05. ist ein Feiertag (Christi Himmelfahrt) und am Freitag, 14.05. ein beweglicher Ferientag. Die OGS hat dazu bereits eine Bedarfsabfrage gemacht.

Sie erhalten am Montag, den 10.05., einen Einzeltest, der Zuhause verbleiben soll, bis Sie kontaktiert werden. Näheres dazu im weiteren Verlauf.

Der Pooltest wird zukünftig zweimal wöchentlich (Montag und Mittwoch oder Dienstag und Donnerstag) durchgeführt.

Bei negativer Pool-Testung erhalten Sie keine gesonderten Informationen und ihr Kind kommt an seinem nächsten Präsenz- Unterrichtstag wieder in die Schule. Oder am darauffolgenden Tag in die Notbetreuung.

Was passiert wenn der Pooltest positiv ausfällt?
Das Labor kontaktiert mich persönlich bis zum darauffolgenden Tag um 6 Uhr und benennt die Gruppe, die positiv getestet wurde.
Ich kontaktiere umgehend die Pflegschaft – die diese Information an die Eltern der Gruppe weitergibt.

Was machen Sie, wenn Sie von der Pflegschaft Bescheid bekommen, dass der Pool-Test positiv war?
Jetzt kommt der Einzel-Lolli-Test zum Zuge, der bestenfalls schon länger bei Ihnen Zuhause mit der Gebrauchsanweisung in der Tüte verweilt.
An diesem Tag hat Ihr Kind keine Notbetreuung und sollte keine Kontakte haben! Sie führen den Lolli-Einzeltest mit Ihrem Kind durch und bringen diesen zwischen 7.30 Uhr und 8.30 Uhr in die Schule. Wir sammeln diese Tests am Haupteingang ein.

Sollte der zweite Test Ihres Kindes positiv sein, werden Sie, sowie das Gesundheitsamt, direkt vom Labor informiert. Wir als Schule werden nicht informiert.
Bitte warten Sie dann die Anweisungen des Gesundheitsamtes ab.

Werden Sie nicht vom Labor kontaktiert, kann Ihr Kind am nächsten Tag wie gewohnt in den Präsenzunterricht.

Liebe Eltern, wieder eine neue Herausforderung für uns alle! Der große Vorteil ist, dass wir nun eine Erkrankung im Frühstadium durch den PCR Test erkennen können und nicht die ganze Gruppe in Quarantäne muss – lediglich der eine Tag, wo die Einzeltests ausgewertet werden. Diese hoch sensitive Testmethode, entwickelt an der Universitätsklinik in Köln, erkennt eine mögliche Infektion auch bei deutlich niedrigerer Viruslast als die bisherigen Selbsttests.

Die Lolli-Tests sind einfach und kindgerecht in der Anwendung und in kürzester Zeit durchführbar. Dadurch wird Unterrichtszeit zurückgewonnen. Die Abstrichtupfer, die verwendet werden, sind für den Einsatz zertifiziert. Sie enthalten keine schädlichen Substanzen, sondern bestehen aus Polystyrol („Lolli-Stil“) sowie das „Wattebausch-Ende“ aus steriler Viskose.

Sollte der Ablauf gut funktionieren, könnten die Schulen wieder täglich für alle Schülerinnen und Schüler öffnen. Wir gehen momentan noch davon aus, dass das erst nach den Sommerferien sein wird.

Es gibt noch offene Fragen, die vom Ministerium nach und nach beantwortet werden. Die versprochene FAQ Liste soll zeitnah auf der Seite des Ministeriums veröffentlicht werden.

Und zum Ende nun noch eine personelle Änderung im Kollegium: Frau Deckenbrock hat mit den Osterferien unsere Schule verlassen und wir heißen Herr Max Oberhössel als unseren neuen Referendar herzlich an der Schule willkommen. Ebenso begrüße ich Frau Jutta Schneider, die unser Kollegium bis Sommer mit 10 Stunden unterstützen wird.

Herzliche Grüße
Sylvia Grosser

Elternbrief als PDF-Datei herunterladen (139 KB)
Um die zum Download angebotenen PDF-Dateien zu öffnen, benötigen Sie das Zusatzprogramm Adobe Acrobat Reader, welches Sie im Internet kostenfrei herunterladen können. Die aktuelle Version des Acrobat Reader finden Sie hier.